17 Ansichten des Berges Fuji

07.12.2021
ISBN: 978-3-86205-545-6
58 S., Hardcover
EUR 18,00
Lieferbar

Sabine Sommerkamp

17 Ansichten des Berges Fuji

Bilder und Tanka

Um 1830 veröffentlichte der große japanische Maler und Farbholzschnittkünstler Hokusai (1760-1849) seine berühmte Serie „36 Ansichten des Berges Fuji“, wenig später erschien sein dreibändiges Lebenswerk „100 Ansichten des Berges Fuji“, das zwischen 1833 und 1834 entstand. 180 Jahre später bin ich zusammen mit meinem Sohn am Ufer des Kawaguchi-Sees im Anblick des Fuji, des höchsten Berges Japans (3776 m), für kurze Zeit auf den Gedankenpfaden dieses großen Künstlers gewandelt. Mit der Kamera und mit meinen Worten in der klassischen japanischen Gedichtform des „Tanka“ habe ich versucht, die Schönheit und den Geist dieses unvergleichlichen Berges in den folgenden „17 Ansichten des Berges Fuji“ zum Ausdruck zu bringen. (Sabine Sommerkamp)


Prolog: Platon · Geleitwort · „Oft fühl ich in scheuen Schauern …“ (Rilke) · 17 Ansichten des Berges Fuji · Der Berg Fuji, in einem Pinselzug gemalt (Hokusai) · Nachwort: Klaus Peter Nebel „Das Staunen ist der Anfang der Erkenntnis“ · Einführung: Dietrich Krusche „Fuji-san – du und ich“ · Danksagung · Biographien



Weitere Bücher vom selben Autor


Link folgen

++++ database: 0.1089 s, queries: 282, application: 0.3445 s, total: 0.4535 s, source: database ++++