Die Relativkonstruktionen im Chinesischen

08.2003
ISBN: 978-3-89129-976-0
302 S., kartoniert
EUR 29,80
Lieferbar

Jingling Wang

Die Relativkonstruktionen im Chinesischen

Eine diachrone Studie

aus der Reihe SinoLinguistica, Schriftenreihe des Fachverbandes Chinesisch, Bd. 10


Die vorliegende Arbeit analysiert mit der diachronischen Methode die Varianten und die Invarianten in der Struktur der Relativkonstruktion vom klassischen Chinesisch bis zum modernen Standardchinesisch und stellt die syntaktischen, semantischen und pragmatischen Funktionen der jeweiligen Relativkonstruktion dar. Auf diese Weise wird festgestellt, welche Konstruktionen in der Sprachentwicklung konstant geblieben sind und welche sich verändert haben, wie und wann welche Konstruktionen allmählich außer Gebrauch kamen und welche neuen Konstruktionen entstanden. Schließlich wird versucht, eine Entwicklungslinie der chinesischen Relativkonstruktion herauszuarbeiten. Damit ist dieses Buch wohl die tiefgehendste und umfassendste Arbeit über die Relativkonstruktionen im Chinesischen. Das Buch enthält zahlreiche Satzbeispiele aus der Literatur verschiedenster Epochen der chinesischen Sprachentwicklung jeweils mit Pinyin-Umschrift und deutscher Übersetzung. Diese Beispiele sind nicht nur für Sprachwissenschaftler nützlich, die im Bereich der chinesischen Linguistik, der kontrastiven Linguistik oder der Sprachtypologie arbeiten, sondern auch für deutsche bzw. deutschsprachige Sinologen, Übersetzer und Lehrer.


Weitere Bücher aus der selben Reihe


Link folgen

Link folgen

Link folgen

Link folgen

Link folgen

Link folgen

++++ database: 0.1291 s, queries: 394, application: 0.2801 s, total: 0.4092 s, source: database ++++