Engel ohne Flügel

1988
2. Auflage
ISBN: 978-3-89129-302-7
107 S., kartoniert
EUR 3,50
Lieferbar

Tatsuo Matsushiro

Engel ohne Flügel

Roman

Der für Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen geeignete Roman, der unter anderem für den angesehenen Naoki-Literaturpreis nominiert war, zeigt nicht nur, wie eine japanische Familie das Problem angeht, ein geistig schwer behindertes Kind betreuen zu müssen. Das Buch gibt dem deutschen Publikum zudem die nicht gerade häufige Möglichkeit, einen vollen Tag lang am Alltag einer japanischen Familie teilzunehmen und damit einen wichtigen Teil des modernen Japan genauer kennenzulernen. "Es gibt nur wenige Romane, in deren Mittelpunkt ein geistig behindertes Kind steht. Hinzu kommt, daß die meisten dieser Bücher ein eher düsteres Bild vom Schicksal solcher Kinder zeichnen. Einen völlig anderen Ansatz versucht der japanische Schriftsteller Tatsuo Matsushiro mit der Geschichte des 6jährigen Jungen Akira. Wir lernen zugleich ein völlig anderes Japan kennen, als es uns in Presseberichten gewöhnlich nahegebracht wird, ein stilles und unscheinbares Japan, fernab von allen sensationellen Meldungen über Superleistungen, fernab aber auch von jenem Schleier des Geheimnisvollen, in den westliche Beschreiber dieses Land so gerne hüllen." (Aus dem Vorwort des Übersetzers)


++++ database: 0.1073 s, queries: 233, application: 0.3233 s, total: 0.4306 s, source: database ++++