Kunst und Kunsthandwerk Japans im interkulturellen Dialog (1850-1915)

14.03.2008
ISBN: 978-3-89129-384-3
320 S., kartoniert
EUR 32,00
Lieferbar

Franziska Ehmcke (Hrsg.)

Kunst und Kunsthandwerk Japans im interkulturellen Dialog (1850-1915)


Mit der Weltausstellung 1851 begann die Faszination der Europäer für Japan; umgekehrt wandten sich die Japaner wissbegierig westlicher Technik und Kultur zu. In diesem Buch wird Japans Auftritt auf der internationalen Bühne und seine Rolle im Spiel der Nationen an Hand von Kunst und Kunsthandwerk verfolgt. Leitmotiv ist dabei der interkulturelle Dialog, von wirtschaftlichen wie künstlerischen Interessen gleichermaßen geprägt. Namhafte Experten präsentieren anschaulich die zahlreichen spannenden Facetten der gegenseitigen Anziehung, Ablehnung und Verschmelzung westlicher und japanischer Ästhetik zwischen 1850 und 1915. Bisher wenig beachtete Kunstzweige wie Fotografie, Grafik, Metallarbeiten, Lack- oder Textilkunst dieser Periode erfahren dabei eine ganz neue Würdigung.

Weitere Bücher vom selben Autor


Link folgen

Link folgen

++++ database: 0.0988 s, queries: 276, application: 0.2319 s, total: 0.3307 s, source: database ++++