Religionen und gesellschaftlicher Wandel in China

12.04.2012
ISBN: 978-3-86205-383-4
168 S., kartoniert
EUR 25,50
Lieferbar

Iwo Amelung, Thomas Schreijäck (Hrsg.)

Religionen und gesellschaftlicher Wandel in China

aus der Reihe Frankfurt East Asian Studies Series, Bd. 2


The Frankfurt East Asian Studies Series is co-published by the Interdisciplinary Centre for East Asian Studies (IZO) at Goethe University Frankfurt and by Iudicium. The book series invites interdisciplinary research on the modern cultures and societies of East and Southeast Asia within their historical contexts. As the perspective of the IZO is multi-disciplinary, the series is open to a wide variety of research methods including, but not limited to, philological, historical and cultural methods as well as approaches from the social sciences, law and economics. In den letzten Jahren ist es in der VR China zu einer dramatischen Renaissance von Religiosität gekommen. Längst vergessen geglaubte religiöse Traditionen leben wieder auf und neu entstandene religiöse Strömungen stoßen auf große Resonanz. Gleichzeitig gewinnen die christlichen Kirchen ständig an Anhängern – nicht nur in ihrer offiziell anerkannten Form, sondern auch als nicht-institutionalisierte Untergrund- und Hauskirchen. Der vorliegende Band, der auf einer an der Goethe-Universität Frankfurt gemeinsam von Theologie Interkulturell und dem Interdisziplinären Zentrum für Ostasienstudien organisierten Ringvorlesung basiert, nähert sich diesen Phänomenen und versucht eine erste Bestandsaufnahme. Dabei bemüht er sich, die gegenwärtigen Entwicklungen in eine historische Perspektive einzubetten, die für das Verständnis von Religion und gesellschaftlichem Wandel im China der Gegenwart unverzichtbar ist.

Iwo AMELUNG und Thomas SCHREIJÄCK: Religionen und gesellschaftlicher Wandel in China Michael LACKNER: Möglichkeiten und Grenzen der Akkomodation bei Matteo Ricci Georg EVERS: Vom Kaiserreich zur Volksrepublik China. Christliche Mission in China im 19. und 20. Jahrhundert Clemens BÜTTNER: Der Versuch einer Reintegration des Konfuzianismus in den Staat: die religiöse Begründung der chinesischen Staatlichkeit Roman MALEK: Das Christentum und seine Manifestationen in China. Versuch einer Typologie Philip CLART: Parteikader und Drachenkönige: Niedergang und Rückkehr der Volksreligion in der Volksrepublik China Katharina WENZEL-TEUBER: Urbanisierung, Migration und Religion in China am Beispiel der katholischen Kirche


Weitere Bücher aus der selben Reihe


Link folgen

Link folgen

Link folgen

Weitere Bücher vom selben Autor


Link folgen

Link folgen

++++ database: 0.1252 s, queries: 358, application: 0.2993 s, total: 0.4245 s, source: database ++++