Technologietransfer Deutschland - Japan

1992
ISBN: 978-3-89129-482-6
330 S., gebunden
EUR 50,00
Lieferbar

Erich Pauer (Hrsg.)

Technologietransfer Deutschland - Japan

Von 1850 bis zur Gegenwart

aus der Reihe Monographien aus dem Deutschen Institut für Japanstudien der Philipp-Franz-von-Siebold-Stiftung, Bd. 2


Zwölf Fachleute aus Japan und Deutschland versuchen, das komplexe Thema analytisch - von der Theorie des Technologietransfers her - sowie historisch - anhand zahlreicher Fallbeispiele - genau zu beleuchten. Der Rahmen ist recht weit gespannt: etwa von den Direktinvestitionen der Firma Siemens in Japan vor dem Ersten Weltkrieg bis zu Fragen der Stahl- und der Informationsindustrie und dem Gebiet der Atomenergie nach 1945. Braun, H.-J.: Technologietransfer: Theoretische Ansätze und historische Beispiele / Pauer, E.: Der Technologietransfer nach Japan. Strukturen und Strategien / Rahn, G.: Der Rechtstransfer zwischen Deutschland und Japan als Voraussetzung des Technologietransfers / Rauck, M.: Technologietransfer Deutschland - Japan (1870-1914), dargestellt anhand konkreter Industrieprojekte / Takenaka, T.: Technologiepolitik und Direktinvestition von Siemens in Japan vor dem Ersten Weltkrieg / Kudo, A.: Die Tätigkeit der IG Farben in Japan und der Technologie- sowie Managementtransfer / Koda, R.: Technologietransfer in der Werkzeugmaschinenbauindustrie von Deutschland nach Japan vor dem Zweiten Weltkrieg / Demizu, T.: Der deutsche Einfluß auf die japanische Motorrad-Industrie der Nachkriegszeit / Kokado, J.: Technologietransfer zwischen Deutschland und Japan auf dem Gebiet der Stahlindustrie nach dem Zweiten Weltkrieg / Wattenberg, U.: Technologietransfer in der Gegenwart am Beispiel der Informationsindustrie / Matsuno, Y.: Technische Zusammenarbeit zwischen Japan und Deutschland auf dem Gebiet der Kernenergie - mit Schwerpunkt Schneller Brüter / Botskor, I.: Japanische Unternehmen produzieren in der Bundesrepublik Deutschland - Wieviel Technologietransfer findet tatsächlich statt? "The volume offers many insights in the field of technology transfer that are by no means confined only to German-Japanese relations. It is the various descriptions presented in the individual studies that make the book worth reading for all who are interested in the subject of technology transfer and industrial development." (Klaus Müller, "The Journal of Japanese Studies") "Pauer hat in ein bislang von allen geflissentlich übersehenes Bienennest gestochen, und solange wir nicht mehr über dessen Zusammensetzung wissen, wird der Honig in Japan bleiben." (Ulrike Schaede, "Japan aktuell") "Künftige Vorhaben zu einem fortdauernd virulenten Thema müssen auf diesem soliden Tagungsband aufbauen." (Jürgen Osterhammel, "Vierteljahrsschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte")


Weitere Bücher aus der selben Reihe


Link folgen

Link folgen

Link folgen

Link folgen

Link folgen

Link folgen

++++ database: 0.1260 s, queries: 353, application: 0.2916 s, total: 0.4176 s, source: database ++++