Wieviel Grammatik braucht der Mensch?

1993
ISBN: 978-3-89129-251-8
175 S., Paperback
EUR 17,00
Lieferbar

Theo Harden, Cliona Marsh (Hrsg.)

Wieviel Grammatik braucht der Mensch?


Ausgehend vom anglo-irischen "Deutsch als Fremdsprache"-Kontext führt der vorliegende Band die Debatte über die Effizienz des kommunikativen Ansatzes im Deutschunterricht an Schulen und Universitäten weiter. Die Autoren diskutieren über realistische Möglichkeiten, dem Grammatikunterricht den ihm angemessenen Platz in den Curricula zukommen zu lassen. Zur Diskussion stehen jedoch auch grundlegende Fragen jeglichen Fremdsprachenerwerbs, wie dies in der Titelfrage zum Ausdruck kommt. Ridley, H./Harden, Th./Smith, M.: Bestandsaufnahme: Deutsch in Irland / Helbig, G.: Wieviel Grammatik braucht der Mensch? / Townson, M./Musolff, A.: From Caterpillar to Butterfly or: What Happens in the Chrysallis? / Nickel, G.: Scientific Grammar vs. Pedagogical Grammar / Durrell, M.: Can we Teach Grammar to Students? / Harden, Th.: Anmerkungen zur Kommunikation im Fremdsprachenunterricht oder: Was lernt man beim Einkaufen? / Rösler, D.: The Role of Grammar in the Language Component of a University German Degree Course / Marsh, C.: Grammatical Concepts in Native and Target Language / Jung, L.: Fremdsprachenunterricht ohne Grammatik? Nein, danke! / Weydt, H.: Was soll der Lerner von der Grammatik wissen? / Funk, H.: Grammatik lernen lernen - autonomes Lernen im Grammatikunterricht / Schneider, K. P.: Pragmagrammar and the Case of German Diminutives "Nicht nur Lehrer für Deutsch als Fremdsprache, sondern auch Lehrer anderer Sprachen sowie Sprachforscher werden den Veranstaltern des Symposiums und dem Verlag für diese Publikation dankbar sein." (Rosemarie Freyer-Wojnikowa, "Info DaF")


++++ database: 0.0927 s, queries: 210, application: 0.1973 s, total: 0.2899 s, source: database ++++